06.11.2018

Passgenauer Maschinenbau für den digitalen Glasdruck

Passgenauer Maschinenbau für den digitalen Glasdruck: Am Glasstec-Messestand erläuterte Thieme-Entwicklungsingenieur Uwe Bürklin die neuen Digitaldrucksysteme für den industriellen Glasdruck für Automotive und Appliance-Anwendungen
Passgenauer Maschinenbau für den digitalen Glasdruck: Am Glasstec-Messestand erläuterte Thieme-Entwicklungsingenieur Uwe Bürklin die neuen Digitaldrucksysteme für den industriellen Glasdruck für Automotive und Appliance-Anwendungen

Auf der Glasstec 2018 stellte THIEME zwei innovative Drucksysteme für den keramischen Digitaldruck auf technische Gläser, Appliances und Automobilglas vor.


Solider Maschinenbau und erstklassige Druckqualität zeichnen die Sieb- und Digitaldruckmaschinen der THIEME GmbH & Co. KG seit jeher aus. Diese Qualitäten stellte der südbadische Hersteller auf der diesjährigen Glasstec in Düsseldorf, die am 26. Oktober zu Ende ging, erneut unter Beweis. Die dort präsentierten Digitaldrucksysteme für industrielle Anwendungen ermöglichen eine vollautomatische Bedruckung mit kurzen Zykluszeiten bei hoher Druckqualität und -präzision zur Abbildung feinster Strukturen.


Die beiden neuen Maschinen – je eine für den keramischen Druck auf Automobilglas und Appliance-Glas/technische Gläser – stießen bei den Fachbesuchern auf großes Interesse. Am Thieme-Messestand wurden detaillierte Einblicke in die Funktionsweise des hochpräzisen und hochproduktiven „Page-Wide“-Druck-Shuttles sowie des für industrielle Anwendungen im Glasbereich unverzichtbaren automatischen Druckkopf-Reinigungssystems geboten. „In Kombination mit unseren bewährten Glas-Transportlösungen lassen sich mit den neuen Maschinen und Optionen hocheffiziente, automatisierte Fertigungsprozesse im industriellen Bereich realisieren“, erklärt Christian Schweickert, Thieme Vertrieb Glasdruck, der am Messestand viele interessierte Nachfragen von Besuchern beantworten konnte.

Neben den Neuerungen im Bereich Digitaldruck präsentierte Thieme neue, nützliche Optionen für den Siebdruck. Als Konzept wurde außerdem eine neue Variante der vollautomatischen Flachbett-Siebdruckmaschine THIEME 3000 GS vorgestellt, die wie ihre digitalen Schwestern für die Bedruckung von Appliance-Glas (z. B. Displays und Bedienblenden von Haushaltsgeräten/weißer Ware) und technischen Gläsern (z. B. Sensorglas) bestimmt ist. Mit dieser Maschine können neben den klassischen Formaten bis 650 x 900 mm nun auch kleine Blenden mit Größen von 150 x 50 mm auf ein und derselben Maschine bedruckt und anschließend sicher durch eine Mehrfarblinie inklusive Trockner transportiert werden. „Ob Digital- oder Siebdruck, Thieme ist beim industriellen Glasdruck bestens aufgestellt“, lautet das Fazit von Christian Schweickert.

Dateien

Weitere Infos können heruntergeladen werden:

Subinhalte

  • Ihr Ansprechpartner

    05.01.2011

    Simon Hebding
    Leiter Marketing
    Simon Hebding
    Tel. +49 (0) 76 41 / 5 83-532
    simon.hebding@thieme.eu

     

     

Standorte

THIEME GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Straße 1
79331 Teningen

Tel. +49 (0) 76 41 / 5 83-0
Fax +49 (0) 76 41 / 5 83-110
info@thieme.eu