Twin Sheet

Beim Twin Sheet Verfahren werden zwei Bauteile tiefgezogen und anschließend miteinander verklebt oder verschweißt.

Durch das Verbinden der beiden Bauteile wird die Steifigkeit erhöht. Bei Twin Sheet können voreingefärbte Thermoplaste verwendet werden, was ein späteres Lackieren der Bauteile nicht mehr unbedingt erforderlich macht.

Einsatzkriterium für das Twin Sheet Verfahren könnte sein, dass die Bauteile eigensteifer gestaltet  werden sollen.

Das Twin Sheet Verfahren wird z.B. auch eingesetzt zur Herstellung von Isolierbehältnissen. Um hiermit auch gute Isoliereigenschaften zu erreichen, wird der Hohlraum zwischen den beiden Tiefziehteilen mit PUR-Schäumen ausgeschäumt.

Thieme stellt Kunststoffteile im PUR Verfahren her. Durch die Zusammenarbeit mit Partnerfirmen ist aber auch die Fertigung in Twin Sheet und in anderen Verfahren möglich. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit individuell für jedes Bauteil die geeignetste Fertigungsmethode einzusetzen. Durch die Option der zentralen Lackierung entstehen außerdem einheitliche und erstklassige Oberflächen. Auch die Montage der Einzelteile und des Zubehörs zum Systemprodukt kann von Thieme übernommen werden. Sprechen Sie uns an – wir stehen Ihnen gerne mit weitreichenden Informationen zur Verfügung.

Mehr zum Markt- und Technologiezentrum mit Lösungen zu Twin Sheet

Twin Sheet
Standorte

THIEME GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Straße 1
79331 Teningen

Tel. +49 (0) 76 41 / 5 83-0
Fax +49 (0) 76 41 / 5 83-110
info@thieme.eu