Schaumguß

Beim Schaumguß im RIM Verfahren (Reaktion-Injektions- Moulding) werden Polyole mit Isocyanaten im Mischkopf vermischt und unter hohem Druck in ein formgebendes Werkzeug aus Aluminium gespritzt.

Dabei reagiert das Polyol mit dem Isocyanat in einer Polyaddition zu PUR (Polyurethanschaum). Nach der Reaktion ist ein Formteil aus duroplastischen Polyurethan entstanden und kann aus der Form entnommen werden. Je nach Auswahl der Ausgangsstoffe können die Eigenschaften eingestellt werden. So erhält man bei Verwendung von langkettigen Polyolen weiche bis elastische Schäume, oder bei kurzkettigen Polyolen stark vernetzte harte Schaumstoffe. Vorteile von Polyurethan gegenüber thermoplastischen Kunststoffen liegen in der relativ hohen Wärmeformbeständigkeit und in der günstigen Werkzeugherstellung aus Aluminium.

Thieme stellt seit über 40 Jahren Kunststoffformteile her. Mittlerweile wurden über 4000 verschiedene, kundenspezifische Bauteile produziert.

Mehr zum Schaumguß bei THIEME

Schaumguss
Standorte

THIEME GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Straße 1
79331 Teningen

Tel. +49 (0) 76 41 / 5 83-0
Fax +49 (0) 76 41 / 5 83-110
info@thieme.eu