RRIM

Reinforced Reaction Injection Moulding kurz RRIM ist ein spezielles Fertigungsverfahren (High Speed System) in der Kunststofffertigung.

Zwei flüssige Komponenten; Polyol und Isocyanat (wenn erforderlich eventuell mit Verstärkungsstoff), werden in einem Mischkopf gemischt und unter hohem Druck in ein formgebendes Werkzeug gespritzt.

Mit dem RRIM System werden formstabile Verkleidungen hergestellt. Die hohe Wärmeformbeständigkeit ist ein wesentlicher Vorteil dieses Systems. Damit ist im Automobilbereich eine Inline-Lackierung dieser Bauteile möglich. Zur Fertigung von RRIM Bauteilen werden Formenträger mit hohen Schließkräften, ähnlich wie bei Thermoplastverfahren benötigt.

Thieme stellt Kunststoffteile im PUR Verfahren her. Durch die Zusammenarbeit mit Partnerfirmen ist aber auch die Fertigung in RRIM und in anderen Verfahren möglich. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit individuell für jedes Bauteil die geeignetste Fertigungsmethode einzusetzen. Durch die Option der zentralen Lackierung entstehen außerdem einheitliche und erstklassige Oberflächen. Auch die Montage der Einzelteile und des Zubehörs zum Systemprodukt kann von Thieme übernommen werden. Sprechen Sie uns an – wir stehen Ihnen gerne mit weitreichenden Informationen zur Verfügung.

Mehr zu Alternativen zum RRIM (Reinforced Reaction Injection Moulding)

RRIM
Standorte

THIEME GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Straße 1
79331 Teningen

Tel. +49 (0) 76 41 / 5 83-0
Fax +49 (0) 76 41 / 5 83-110
info@thieme.eu